Alternative Streitbeilegung ist ein Paradigmenwechsel in der Rechtskultur.

Felix Ginthum

Konflikmanagement

Recht sichert traditionell Interessen und dient der fairen Beilegung von Konflikten. Recht und Konflikt sind schwer berechenbar. Rechtliche Auseinandersetzungen, die auf eine Sieger-Verlierer-Entscheidung abzielen,  werden von den Beteiligten daher oft nicht als „gerecht“ erlebt. Gerichtliche Verfahren sind oft auch nicht zeit- und kosteneffizient.

Da Unternehmen zunehmend ökonomisch miteinander verflochten sind, sollen partielle Konflikte auch nicht die nachhaltig wertvolle Geschäftsbeziehung als Ganzes gefährden. Um den neuen Anforderungen an ein modernes Konfliktmanagement Rechnung zu tragen bieten wir Unternehmen und Unternehmern, alternative Streitbeilegungsmethoden (ADR) an.  Die sind vor allem Mediation, Schlichtung und Schiedsgutachten, Coaching etc.

Mediation

Der Begriff Mediation bedeutet so viel wie Vermittlung  (von mediare = in der Mitte sein) und  kommt von mediate = verhandeln, aushandeln. Kern der Mediation ist ein neutraler und unabhängiger Dritter, der Mediator, der anhand eines klar strukturierten Verfahrens die Verhandlungen zwischen den Konfliktpartnern vertraulich moderiert.

Während im traditionellen Gerichtsverfahren ein Dritter, der Richter oder ein Schlichter, die Aufgabe hat eine verbindliche Entscheidung über den Konflikt der Parteien herbeizuführen, moderiert und strukturiert der Mediator den Kommunikationsprozess zwischen den Konfliktparteien, so dass die Entscheidungsgewalt in der Kompetenz und Verantwortung allein bei den Konfliktparteien liegt.

Weitere Informationen zur Mediation …

Schlichtung

Als alternative zu Gerichtsverfahren hat sich das Schlichtungsverfahren etabliert. Durch das Schlichtungsverfahren der Schlichter als neutraler Dritter zwischen den Parteien zu vermitteln. Falls erforderlich, unterbreitet der Schlichter einen Vorschlag. Ein Schlichterspruch ist zwar nicht bindend, aber für die Parteien oftmals hilfreich, um eine schnelle einvernehmliche Lösung zu finden.

Schiedsgutachten

Die Möglichkeit zur Einholung eines Schiedsgutachtens ist in der Regel in andere Streitbeilegungsverfahren eingebunden, z.B. in ein Mediationsverfahren. Die Entscheidung eines Schiedsgutachters ist grundsätzlich verbindlich, es sei denn, die Parteien vereinbaren etwas anderes. Häufig dienen Schiedsgutachten dazu über konkrete Sachfrage zu entscheiden, z.B. bei über Mängel, Streitigkeiten über Schäden etc. Empfehlenswert ist die  Einholung eines Schiedsgutachtens insbesondere dann,  wenn die Entscheidung einer streitigen Sachfrage die einvernehmliche Lösung des gesamten Konflikts fördert.

Coaching

Üblicherweise wird die Anwaltstätigkeit damit assoziiert, dass es zu Gericht geht. Dies hat sich geändert.  Unserer Praxis zeigt, dass es angemessen sein kann unsere Mandanten im Hintergrund als Coach bei intensiven und komplexen wirtschaftlichen Auseinandersetzungen zu begleiten. Insbesondere Mandanten, die in Auseinandersetzungen weitere Konflikte präventiv vermeiden wollen ist eine Begleitung wichtig, ohne dass wir uns als Anwälte offiziell einschalten und ein Konflikt dadurch unnötig eskaliert. Unsere integrale Ausrichtung – systemisch die rechtlichen, wirtschaftlichen und  soziale Aspekte und das Persönliche des Mandanten nicht aus den Augen zu verlieren  – ist eine umfassende und einmalig orientierende Beratungsleistung. Ihre Erfolge lassen sich somit im Hinblick auf die Tücken der Details und im Hinblick das Ganze realisieren.

Litigation PR

Durch ein Gerichtsverfahren stehen Anwälte und Sie als Mandanten im Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit. Dies ändert die Rahmenbedingungen des Konfliktmanagements grundlegend.  Litigation-PR ist der spezifische Bereich der Public Relations (PR), der anwaltliche und Kommunikationsstrategie in Einklang bringt. Diese strategische Rechtskommunikation kommt aus den USA und wurde aus der Erkenntnis heraus entwickelt, dass herkömmliche PR-Techniken im Verlaufe einer juristischen Auseinandersetzung nicht immer das gewünschte Ergebnis liefern.  Justitia mag in der Theorie blind sein. Doch die Erfahrung zeigt, dass derjenige, der im Kreuzfeuer der öffentlichen Kritik steht und trotzdem eine gute Figur abgibt, seine Chancen auf ein mildes Urteil erhöht. Hier arbeiten unsere Anwälte mit den  Kommunikationsspezialisten von NAïMA Strategic Legal Services GmbH zusammen.